Bei der Wirbeltherapie nach Dorn geht es darum, verschobene Wirbel und Gelenke wieder sanft einzurichten und dadurch Funktionsstörungen der Wirbelsäule zu beheben.

Warten Sie nicht, bis sich erhebliche Beschwerden im Rücken zeigen, sondern nehmen Sie erste Anzeichen ernst!

Diese Zeichen können sehr vielfältig sein und man vermutet dabei nicht, dass die Ursache mit verschobenen Rückenwirbeln im Zusammenhang steht.

Wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten, empfehle ich Ihnen einen Besuch in meiner Praxis.

  • Haben Sie öfter müde Beine, die das Gehen erschweren?
  • Schmerzt Ihr Rücken schon bei geringer Gartenarbeit?
  • Haben Sie Verspannungen im Nacken- und oberen Rückenbereich?
  • Leiden Sie öfter unter Kopfschmerzen?
  • Fühlen Sie sich steif und unbeweglich, wenn Sie länger gesessen haben?
  • Leiden Sie unter Schulter- oder Handgelenksschmerzen?
  • Haben Sie das Gefühl von kribbeln und/oder Taubheit in den Händen?
  • Verspüren Sie hin und wieder ein Engegefühl im Brustbereich ohne dass eine organische Krankheit diagnostiziert wurde?

Meist sind diese Beschwerden mit dem Einrichten der Wirbelsäule nach 1 - 2 Tagen deutlich gebessert.

Auf Grund meiner langjährigen Erfahrung, habe ich für Sie eine ganzheitliche Rücken- und Gelenktherapie entwickelt, die sich aus vielen Komponenten zusammensetzt:

Die Basis ist die Dorntherapie, die ich individuell ergänze durch

  • Osteopathie, Akupunktur, Neuraltherapie und Homöopathie
  • Bewegungstherapie – Yoga
  • Energetische Aufrichtung der Wirbelsäule
  • Breuss Massage
  • Energiemassage
  • Kopf- und Gesichtsmassage
  • Hypno-Schmerztherapie

 

Wenn Sie mehr über die Dorn Therapie erfahren möchten:

Link Dorn Methode.com

Link Dorn-Methode-Therapie.de